Kommunikation und Verständigung

Um eine zuverlässige und qualifizierte Betreuung in der OGS gewährleisten zu können, ist eine Zusammenarbeit von Elternhaus, Lehrern und dem pädagogischen Personal in der Nachmittagsbetreuung besonders wichtig.

 

Der Austausch zwischen Erzieher/innen und Lehrer/innen findet regelmäßig in Klein- und speziellen Hausaufgabenbetreuungsteams statt. Die pädagogischen Fachkräfte der OGS nehmen an den Stufen- und Lehrerkonferenzen der Grundschule teil. Weiterhin werden auch gemeinsame Elterngespräche geplant und geführt.

 

OGS / Kinder

 Die Kommunikation zwischen dem Team und den Kindern findet auf unterschiedlichen Ebenen statt. Wir legen Wert darauf, den Kindern bei Wünschen oder Konflikten kurzfristig Raum und Zeit für Gespräche anzubieten.

Organisatorisches und andere Informationen werden den Kindern über Kurzbesprechungen während des Tagesablaufes weitergegeben.

Die Bezugserzieher/innen stehen als feste Ansprechpartner für die Kinder der Stufen zur Verfügung.

Damit allgemeine Bedürfnisse der Kinder nicht zu kurz kommen, gibt es in der Einrichtung einen OGS -Mitteilungsbriefkasten. Hier werden Wünsche und Vorschläge an die Mitarbeiter und das Kinderparlament gegeben. Das bietet auch für “stillere” Kinder die Möglichkeit, ihre Interessen und Wünsche mitzuteilen.

Für Essenswünsche gibt es ein Kinder-Essensgremium, das sich zu diesem Thema einmal monatlich mit der Köchin trifft.

 

OGS / Familie

 Folgende Arten der Kommunikation zwischen OGS und der Familie sind vorhanden:

1. “Kurz info”

Bring und Abholsituation:

Wichtige Informationen seitens der Eltern werden auf unserer Tages- und Wochenliste festgehalten.

2. “Allgemeine Informationen”

Allgemeine Informationen werden schriftlich in Briefform weitergegeben und über unser Schwarzes Brett mitgeteilt.

3. “Elternabende”

Um wichtige Themen, die alle Elternteile betreffen, zu besprechen finden

Elternabende statt. Dort kann konkreter und transparenter auf z.B. Abläufe/Situationen eingegangen werden.

4. “Individuelle Gespräche”

Neben den “allgemeinen Gesprächen” gibt es auch die “Einzelgespräche” zwischen der OGS und den Eltern.

Es wird unter zwei Gesprächsformen unterschieden:

Das allgemeine Gespräch im Einzellfall: Die Leitung der OGS bietet zu fixen Zeiten 1zu1 Gespräche an,

Diese finden regelmäßig einmal pro Woche statt.

Das individuelle kindbezogene Elterngespräch: Für jede Klassenstufe gibt es Bezugserzieher/- innen.

In diesem Falle treffen sich Eltern und Personal zu ausgemachten Terminen und sprechen über die aktuelle Situation des Kindes. Des Weiteren bietet die OGS periodische Elternsprechtage an.